Besuchen Sie ZEIT WISSEN auf Facebook English Version
© Phil Dera
Tischgespräche Nachhaltigkeit

Innovation trifft Erfahrung

Via DIE ZEIT • Stefanie Mixa • 20.04.2017

Sich informieren, austauschen, vernetzen – dazu hatten die Kongressteilnehmer und Gäste der Preisverleihung am Nachmittag Gelegenheit. In fünf unterschiedlichen Tischgesprächen erörterten sie gemeinsam mit Nominierten und Start-up-Gründern tiefer gehende Fragestellungen zur nachhaltigen Entwicklung.

Um eine nachhaltige Abfallwirtschaft etwa ging es beim Tischgespräch »Ressourcen und Recycling«. Die Teilnehmer erfuhren, dass das Start-up Pendula.com beispielsweise eine Software entwickelt hat, die Recycling-Unternehmen mit genau den Firmen vernetzt, bei denen große Abfallmengen anfallen. Die entwickelte App soll dabei helfen, die Kommunikation der Recycling-Kette effizienter zu gestalten.

Am Tisch »Landwirtschaft und Ernährung« stellte sich das Start-up Foodnest vor, das unsere Einkaufszettel digitalisieren und damit die in unseren Kühlschränken vorhandenen Vorräte abgleichen möchte. Die Diskussion machte deutlich, wie privat und gleichzeitig politisch das Thema Ernährung ist und dass es gerade unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit eine der größten Herausforderungen darstellt.

Beim Tischgespräch »Wirtschaft und Gesellschaft« drehte sich alles um eine gerechtere und nachhaltigere Wirtschaft. Gerade weil Christian Felbers Gemeinwohl-Idee kurz vorher ausgezeichnet
wurde, standen viele Fragen im Raum. Wie es um die Messbarkeit stehe und welche Rolle die Politik für einen nachhaltigen Erfolg des Projekts habe, interessierte die Diskutanten dabei besonders. Die Vertreter der Gemeinwohl-Ökonomie betonten, dass das Modell stetig optimiert werde: »Es ist ein Reifeprozess«, bestätigte der Hamburger Vertreter Manfred Jotter.

Nicht weniger lebhaft ging es an den beiden weiteren Tischen »Architektur und Handwerk« und »Wissenschaft und Bildung« zu. Auch hier sprachen die Kongressteilnehmer weit über die Verleihung
hinaus mit Experten und Start-ups, womit der Plan der Veranstalter, junge Ideen mit bereits vorhandener Erfahrung zusammenzubringen, voll aufging.