Besuchen Sie ZEIT WISSEN auf Facebook
Stefan Schridde wehrt sich gegen Gerätehersteller, die Murks produzieren

Kampf dem Murks

Via ZEIT WISSEN (Ausgabe 2/2018)

Mixer, Drucker und Smartphones könnten viel länger halten, wenn ...

Umwelt

Kompost­toilette fürs Festival

Via ZEIT WISSEN

Er ist nicht da. Wer die Tür hinter sich schließt, bemerkt, dass etwas fehlt. Weil man ihn doch erwarten würde, den typischen Toiletten-Geruch. Stattdessen riecht es in der Toilette der Firma Goldeimer nach Sägespänen. Kein Wunder: Wer den Spülknopf drückt, hört kein plätscherndes Wasser. Stattdessen fallen Sägespäne. ...

soziales Engagement, Unternehmertum und Nachhaltigkeit

Strom für die Welt

Via ZEIT WISSEN

Die Firma »Solarkiosk« stellt in den entlegensten Gebieten der Welt solarbetriebene Kioske auf. Dafür haben die Erfinder vor einem Jahr den ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit bekommen. Was ist seitdem passiert?

Die Wissenschaftlerin Prof. Christina Dornack der TU Dresden fordert ein Umdenken und zeigt Lösungswege

»Kreislaufwirtschaft ist mehr als nur Recycling«

Via DIE ZEIT

Wenn alle so lebten wie in Deutschland, bräuchte die Welt drei Erden. Mit Recycling allein sei die Welterschöpfung nicht zu bremsen. Doch man müsse nicht auf Wohlstand verzichten, meint die Kreislaufwirtschafts-Expertin Prof. Christina Dornack, aber das Bewusstsein ändern: Sharen statt besitzen könnte eine Lösung sein.

Nachhaltige Stadtentwicklung

Build For More With Less

Mehr denn je zieht es die Menschen in die Stadt. Die Landflucht ist weltweit so groß, dass im Jahr 2050 zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben wird.

Gernot Würtenberger und Salem El-Mogaddedi fördern fair angebaute Gewürze und Tees

Das schmeckt fair

Via ZEIT WISSEN (Ausgabe 2/2018)

Sie kaufen Safran und Freekeh und zahlen anständige Preise

Essbare Stadt Andernach: Mehr als Sattwerden

Wie gesund ist die essbare Stadt?

Via ZEIT WISSEN

Vor sechs Jahren hatten die Gartenbauingenieurin Heike Boomgaarden und der Geoökologe Lutz Kosack eine Idee, die Andernach verändern sollte: Gemüsebeete mitten in der Stadt, Obstbäume am Stadtgraben, Hühner und Schafe auf der Wiese. Verschiedenste alte und neue Gemüse- und Obstsorten sollten im Stadtgebiet wachsen, die jeder pflücken und essen darf. ...

Demografische Katastrophe oder nachhaltige Entwicklung?

DIE WELT UND WIR

Via DIE ZEIT

Wie passen Nachhaltigkeit, Bevölkerungswachstum und Migration zusammen? Über diese Frage diskutierten Wissenschaftler und Politiker auf dem von ZEIT WISSEN und der Bildungsinitiative »Mut zur Nachhaltigkeit« initiierten Kongress in Hamburg. Dort wurden außerdem Menschen mit herausragenden nachhaltigen Ideen ausgezeichnet.

Eine Welt ohne Plastik gilt als Utopie. Dabei hat die Welt die längste Zeit ohne Kunststoff existiert

Das Märchen vom guten Plastik

Via ZEIT WISSEN

Der Rohstoff Plastik war ein Symbol für Fortschritt und Modernität. Heute ist er in der Natur und in unseren Körpern. Aber der Mensch hat noch eine Chance.

Umweltwissenschaftler Michael Kopatz meint, Politiker müssen die Verhältnisse ändern, dann ändert sich auch die Routine der Verbraucher

»Erlöst endlich die Konsumenten!«

Via ZEIT WISSEN

Wenn jeder Einzelne sich nur richtig verhält, wird die Welt gerettet? Leider falsch. Wie können auch Konzerne, Institutionen und Staaten zur Ökoroutine gezwungen werden?

Die Physiker Andreas Sichert, Andreas Schuster und Richard Aumann schrumpfen ein thermodynamisches Strompaket

Echte Energiebündel

Via ZEIT WISSEN (Ausgabe 2/2018)

Diese Maschine ist klein, aber groß im Recyceln von Abwärme

Franz Ehrnsperger und Susanne Horn lassen in Neumarkt Bio sprudeln

Prost, Bio!

Via ZEIT WISSEN (Ausgabe 2/2018)

Lammsbräu braut Bier aus ökologisch angebauten Zutaten

Nachhaltigkeitskongress 2017

Visionen für eine nachhaltige Mobilität

Via DIE ZEIT

Der Mobilitätsbedarf weltweit steigt. Doch wie lässt sich fortschrittliche Fortbewegung auf nachhaltige Beine stellen? Darüber diskutierten beim diesjährigen Nachhaltigkeitskongress Experten aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.