Besuchen Sie ZEIT WISSEN auf Facebook English Version
Foto: Julien Gomba/Flickr
Ölverschmutzung

Neuer Schwamm zur Reinigung der Meere

Johanna Sebauer • 07.03.2017

Ölverschmutzungen in Gewässern sind eine ernste Angelegenheit mit meist desaströsen Folgen für Natur und Umwelt. Die Reingung ist kompliziert und langwierig. Ein neu entwickelter Schwamm weckt Hoffnung.

Von einem gewöhnlichen Küchenschwamm ist er auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden. Doch der vom amerikanischen Chemiker Seth Darling und seinem Team am Argonne National Laboratory in Illinois entwickelten Schwamm ist zu Größerem bestimmt: Er soll dabei helfen, Gewässer von riesigen Mengen Öl zu befreien und somit einen großen Beitrag zu Natur- und Umweltschutz leisten.

Das neuartige Material besteht aus Polyurethan und Polyimid-Kunststoff und ist mit einer Schicht aus Silan-Molekülen überzogen - Moleküle die Öl anziehen. Diese Eigenschaften erlauben es ihm, Öl aus dem Wasser zu saugen und zwar sowohl an der Wasseroberfläche, als auch unter Wasser. Bis zu 90 Prozent seines Eigengewichtes kann der Schwamm an Öl aufnehmen. »Im Idealfall«, so der Entwickler Seth Darling gegenüber dem Magazin New Scientist, »hat man in Zukunft große Mengen diese Materials griffbereit, wannimmer auf hoher See mit Öl hantiert wird, um im Schadensfall schnell reagieren zu können.«

Ein weiterer Vorteil des neuen Öl-Schwamms gegenüber anderen Materialien ist aber auch seine Wiederverwendbarkeit. Wie ein gewöhnlicher Küchenschwamm, kann auch der Öl-Schwamm nach dem Saugprozess ausgewrungen werden. Danach ist er wieder einsatzbereit. In den Labortests konnten die Wissenschaftler nach mehreren Runden keinen Verlust in der Saugkraft feststellen. Materialien die bislang zur Entfernung von Ölteppichen verwendet werden sind meist Einwegprodukte und produzieren daher eine große Menge Müll.

Bislang wurde das Material nur in kleinem Rahmen im Labor getestet. Ob es wirklich bei großen Ölkatastrophen von Nutzen sein kann, kann sich erst in einem groß angelegten Test zeigen. Auch die Frage, ob das Material auch im Druck von größeren Wassertiefen Leistung erbringen kann, ist noch ungeklärt.

In folgendem Video kann man den Schwamm im Einsatz sehen:

Bild des Benutzers ZEIT WISSEN Redaktion
von
ZEIT WISSEN Red...